Traktionsgenerator einer dieselelektrischen Lokomotive

Hier wird z.B. ein 2200 KVA Traktionsgenerator repariert. Nach ca. 5 bis 6 Jahren intensiver Nutzung einer dieselelektrisch betriebenen Lokomotive ist der Traktionsgenerator oft mit einer isolationstechnisch-aggressiven Staubschicht bedeckt. Dies kann dann zu einem Wicklungsschaden führen. Wir reparieren gerne, aber wir führen auch gerne „nur“ eine Wartung durch. Selbstverständlich nach Herstellerangaben und mit einer ausführlichen Dokumentation.


Im Allgemeinen zeigt die Wicklung solch ein Verschmutzungsgrad

Eine dichte Staubschicht bleibt nicht immer ohne Folgen

Mangelnde Wartung kann zu Schäden führen. Wie hier an der Statorwicklung

Es können sich auch Schäden am Polrad ergeben

Die Wicklung vom Polrad wird erneuert

Das Polrad wird nach dem Wickeln versiegelt

Dynamisches Wuchten

Wicklung mit zusätzlicher Schutzlackierung

Montage

Probelauf vom Generator


Ihre Ansprechpartner

Michael Jendro, Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Carsten Gernhoff, Betriebsleitung QMB FASI
Jens Engelken, Staatl. geprüfter E-Techniker Vertrieb
Servicebereitschaft
E-Check Fachbetrieb
DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert